Aktuelles

Weltladentag 2018

26.05.2018

Bücherflohmarkt, Faires Frühstück, Politische Bildung von 9 - 13 Uhr

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Im Außenbereich des Weltladens gibt es ein faires Frühstück mit einer vielfältigen Auswahl aus Produkten aus dem Laden und Fingerfood von den Ehrenamtlichen MitarbeiterInnen gegen eine freiwillige Spende.

Der Weltladentag findet am Samstag, den 26. Mai 2018 von 9 - 13 Uhr statt.

Berichte

Ergebnis des 2. Frühlingserwachen

05.04.2014

Am vergangenen Samstag, den 05. April 2014, luden die Geschäfte der Pfungstädter Straße zum 2. Frühlingserwachen ein. Bei gemischtem Wetter mit vereinzelten Schauern gab es vor dem Weltladen Bickenbach ein faires Frühstück mit fair-gehandelten Produkten aus dem Laden und von den Ehrenamtlichen Salate und Teilchen gegen eine freiwillige Spende.

Ebenfalls im Außenbereich gab es den etablierten großen Bücherflohmarkt, bei dem Bücher zum Preis von einem Euro pro Kilogramm verkauft wurden.

Dank Ihrem Interesse am Frühstück, den Büchern und den fairen Produkten im Laden konnte der Weltladen fast 650 Euro Umsatz aus dem Weltladen selbst einnehmen und spendete 325 Euro aus dem Bücherflohmarkt und Frühstück an Togo.

Shiatsu-Beratung im Weltladen

18.09.2013

Am 18.09.2013 bot Birgit Köhler-Günther wieder eine „Kostprobe“ zum Thema Shiatsu an, diesmal unter dem Motto „ Werden Sie achtsam behandelt ?“. Hierbei wurden Massagegeräte des Ladens benutzt und zum Thema Ernährung Salziges, Saures, Bitteres, Süßes und Scharfes angeboten.

Es war ein heiterer, entspannter und wohltuender Vormittag.

Shiatsu-Beratung im Weltladen Shiatsu-Beratung im Weltladen Shiatsu-Beratung im Weltladen Shiatsu-Beratung im Weltladen

Bickenbacher Flötenchor im Weltladen

17.09.2013

Am Dienstag, den 17.09.2013 probte der Bickenbacher Flötenchor öffentlich im Weltladen.

Durch die hier mitspielende Sekretärin der Hans-Quick-Schule ergab es sich, dass zwei Klassen mit 40 Kindern und deren Lehrkräften den Weltladen besuchten.

Aufmerksam lauschten die Kinder am Boden sitzend drei Musikstücken in der Besetzung von Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassflöten.

Nach einer kurzen Vorstellung des Weltladens und seinen Aufgaben durften sich die Kinder dann in drei Gruppen umschauen, während die anderen – wie gut, dass das Wetter mitspielte – draußen mit dem Flötenchor Lieder anstimmten.

Zum Abschluss wurden alle mit Eistee, Biolimonade, einem Keks und einer kleinen Schokolade bewirtet und einige wollen mit ihren Eltern wiederkommen und z.B. das Eis probieren.

Nach dem mustergültigen Verhalten im Laden haben sie dann alle auch ihre Abfälle bestens entsorgt.

Vielen Dank an alle Beteiligte, vor allem den Kindern für ihr rücksichtsvolles Verhalten im Laden und bei der Entsorgung der Abfälle !

Bickenbacher Flötenchor im Weltladen Bickenbacher Flötenchor im Weltladen

Vierjähriges Bestehen des Weltladens

14.09.2013

Der Weltladen hat am 14.09.2013 sein vierjähriges Bestehen gefeiert und die Faire Woche 2013 mit einem Bücherflohmarkt und Fairem Frühstück eröffnet.

Diesmal leider bei sehr wechselhaften und zum Teil regnerischen Wetter.

Trotzdem war ein guter Erlös bei den Büchern mit 84 €, Spenden von 141 € beim Fairen Frühstück und 410 € Ladenumsatz zu verzeichnen.

Schokoladen-Verkostung

18.05.2013

Der Schokoladen-“Papst“ Georg Bernardini hat jahrelang erfolgreich eine Edel-Confiserie geleitet und danach in seinem Buch „Der Schokoladentester“ fast 3000 Schokoladen getestet.

In der persönlichen Rangliste landet auf Platz 1 die Firma ZOTTER, die zu 100 % in BIO-Qualität und im Fairen-Handel produziert.

Im Weltladen Bickenbach können Sie vom 18. Mai bis 01. Juni 2013 die bestbewerteten Schokoladen aus der Schokoladen-Manufaktur ZOTTER probieren.

Auch in vielen Bestenlisten taucht diese Manufaktur auf den ersten 10 Plätzen auf. Hervorzuheben ist die Labooko Nicaragua (50%), der Platz 1 unter den Milchschokoladen erreichte.

Außerdem stehen Ihnen die ausführlichen Bewertungen und das weltmeisterliche Buch zur Einsicht zur Verfügung. Hier einige Details:

  • Für seine Schoko-Bibel hat Bernardini insgesamt 2950 verschiedene Produkte aus 38 Ländern verkostet.

  • Die Geschichte des Kakaos seit den mexikanischen Olmeken 1500 vor Christus bis zu aktuellen Chocolatiers wird abgehandelt.

  • Man erfährt, wie aus der Kakaobohne Schokolade entsteht, ob die Hersteller ab der rohen Bohne produzieren (bean-to-bar), ob sie vorbereitete Kakaomasse (mass-to-bar) fertig erwärmen und über längere Zeit durchrühren oder nur fertige, zugekaufte Schokolade weiter verarbeiten.

  • Bernardini schildert besonders skurille geschmackliche Experimente. Beispielsweise eine mit Collagen versetzte Schokolade, auf die Frauen in Japan wegen der angeblich hautstraffenden Wirkung ganz wild sind und die auch dem Autor schmeckte.

  • Billige Massenprodukte aus dem Supermarkt straft der Schoko-Papst übrigens mit Verachtung – er hält es wegen des unnötig hohen Anteils an Zucker, den Zusatzstoffen und teils künstlichen Aromen für eine Form von Körperverletzung, Kindern eine 100-Gramm-Tafel für 39 Cent zu kaufen. Zu diesem Preis lässt sich laut Bernardini keine gute Qualität anbieten.

Für alle Schleckermäuler, die ihr Wissen erweitern und exotische Marken probieren wollen, ist schon das Buch ein Genuss.

Schokoladen-Verkostung Schokoladen-Verkostung Schokoladen-Verkostung Schokoladen-Verkostung Schokoladen-Verkostung

1. Frühlingserwachen

16.03.2013

Das 1. Frühlingserwachen war ein großer Erfolg!

Am vergangenen Samstag, den 16. März 2013, feierten die Geschäfte der Pfungstädter Straße das 1. Frühlingserwachen. Bei sonnig-frischem Frühlingswetter war der Weltladen von 9 bis 16 Uhr geöffnet — im Außenbereich des Weltladens gab es ein faires Frühstück mit einer vielfältigen Auswahl aus Produkten aus dem Laden und von den Ehrenamtlichen Salate und Teilchen gegen eine freiwillige Spende.

Ebenfalls im Außenbereich gab es den etablierten großen Bücherflohmarkt, bei dem Bücher zum Preis von einem Euro pro Kilogramm verkauft wurden.

Dank Ihrem Interesse am Frühstück, den Büchern und den fairen Produkten im Laden konnte der Weltladen knappe 1000 Euro Umsatz aus dem Weltladen selbst einnehmen und spendete ca. 350 Euro aus dem Bücherflohmarkt und Frühstück an Togo.

1. Frühlingserwachen 1. Frühlingserwachen 1. Frühlingserwachen 1. Frühlingserwachen 1. Frühlingserwachen 1. Frühlingserwachen 1. Frühlingserwachen

Bickenbach ist 125. "Fair Trade Town"

10.11.2012

Am Samstag, den 10.11.2012 bekam die Gemeinde Bickenbach als 125. Gemeinde in Deutschland den Titel „Fair Trade Town“ verliehen.

Bei der kleinen Feierstunde erinnerte Andreas Fetzer als Initiator an die Geschichte des fairen Handels in Bickenbach, der schon vor mehr als 30 Jahren im Geschäft der Familie Daum in der Karl-Marx-Straße begann. Später lag ein Schwerpunkt im Sonnenhofladen und nun seit drei Jahren im eigenen Weltladen. Er erwähnte die 5 Kriterien, die die Gemeinde erfüllt hat und nach denen sie in zwei Jahren auch wieder geprüft wird:

  • Beschluss der Kommune, bei allen Sitzungen fair gehandelten Kaffee und ein weiteres Fair Trade Produkt anzubieten

  • Existenz einer lokalen Steuerungsgruppe

  • ein Mindestzahl an Läden und Gastronomiebetrieben bietet Fair Trade Produkte an

  • öffentliche Einrichtungen verwenden fair gehandelte Produkte und es gibt Bildungsaktivitäten

  • Medien berichten über den Weg zur Fair Trade Town

Manfred Holz, Ehrenbotschafter des Vereins TransFair übergab die Urkunde nach einem ebenfalls interessanten Rückblick auf das inzwischen bekannte Siegel Fairtrade, das in Deutschland vom Verein TransFair in Köln vergeben wird, in dem zahlreiche Organisationen zusammengeschlossen sind.

Die Vergabe des Fair-Trade-Logos ist an eine Reihe von Kriterien geknüpft, die von der Fairtrade Labelling Organisations International (FLO) - dem internationalen Dachverband - in Bonn entwickelt und festgelegt werden. Unter anderem zählen dazu der direkte Handel mit den Produzentengruppen ohne Zwischenhändler, Vorfinanzierung und langfristige Lieferbeziehungen sowie ökologische Standards. Im Kern der Fairtrade-Standards steht die Zahlung eines garantierten Mindestpreises, der die Lebenshaltungs- und Produktionskosten der Produzenten decken soll. Zudem muss eine Sozialprämie, die so genannte Fairtrade-Prämie gezahlt werden, die ökonomische und soziale Entwicklungsprojekte ermöglicht. Die Einhaltung dieser Kriterien wird von der internationalen Zertifizierungsstelle FLO-CERT überprüft. Produzentengruppen, Händler und Lizenznehmer werden regelmäßig kontrolliert. Bedauerlich ist hierbei, dass sich die GEPA von diesem Siegel letztes Jahr gelöst hat.

Bürgermeister Martini bedankte sich für die Auszeichnung und versprach weiterhin Werbung für diesen Gedanken zu machen. Umrahmt wurde die Feier von Ralf Simon, der auf Panflöte, Trommel und Didgeridoo musizierte, während die Feier mit einem kleinen Umtrunk und Imbiss mit Artikeln aus dem Weltladen beendet wurde.

Bickenbach ist 125. Bickenbach ist 125.

Namibia

27.09.2012

Sophie Brandes, die jüngste und eine der ersten Ehrenamtlichen im Weltladen, berichtete am Freitag, den 21.09.12 im Weltladen vor 20 interessierten ZuhörerInnen von ihrem Jahr in Namibia im Rahmen der diesjährigen Fairen Woche.

Nach einer kurzen Einführung über die Vorbereitung und die das Projekt tragenden Organisationen lies sie uns anhand eines Tagesablaufs an ihrer ereignisreichen Zeit in diesem Land teilhaben.

Kurzweilig und spannend verfolgten alle Personen dieses mutige Engagement.

Eine anschließende Fragerunde ergab noch einmal sehr erhellende Einblicke in die dortige Situation durch einen Gast, der selbst mit den Eltern dort gelebt hat.

Namibia Namibia Namibia Namibia Namibia Namibia

Der Weltladen Bickenbach feiert sein dreijähriges Bestehen

20.09.2012

Am Samstag feierte der Weltladen Bickenbach bei herrlichem Spätsommerwetter sein dreijähriges Bestehen. Ein großer Bücherflohmarkt, ein Laden mit vielen neuen Artikeln und ein gemütliches Buffet zum fairen Frühstück haben zum Verweilen eingeladen.

Am Eingang begrüßte der Geschäftsführer des Weltladens, Andreas Fetzer die Gäste, während zahlreiche Ehrenamtliche – inzwischen im neuen Outfit mit orangfarbenem Schal bzw. Hemd sich um das Wohl und den Verkauf kümmerten. Allen ein großes Dankeschön !

Die Einnahmen mit 339 € für den Laden und 235 € für den Fairein direkt waren durchaus ansprechend.

Der Weltladen Bickenbach feiert sein dreijähriges Bestehen  Der Weltladen Bickenbach feiert sein dreijähriges Bestehen

Weltladentag 12.05.2012

12.05.2012

Im Außenbereich des Weltladens gab es wieder das bekannte faire Frühstück im Zelt mit zahlreichen Köstlichkeiten, unter anderem:

Schokoaufstrich, Mango-Konfitüre, Honig und Limetten-Marmelade von GEPA, zahlreiche Aufstriche von DWP, Säfte, Müsli (Haferflocken, Wildreis, Cashew, Mango Sirup) Himbeerquark , Obstsalat , Brotaufstriche , Kuchen unseren guten Kaffee und die faire Milch.

Parallel gab es im Laden im Keller den nun schon etablierten Bücherflohmarkt, wo alle Bücher zu 1 € für 1 kg verkauft wurden. Da konnte man schon einen großen Berg Bücher für wenig Geld erwerben.

Weltladentag 12.05.2012 Weltladentag 12.05.2012 Weltladentag 12.05.2012 Weltladentag 12.05.2012

Impressum Kontakt

Design & Umsetzung: epibits